Kurkuma GehirnNerven Toner

Kurkuma die Gelbwurz ist bekannt f. ihre zahlreichen Wirkungen aber ist schlecht verwertbar vom Körper über den Darm – Manche sagen den Kurkuma etwas anrösten; andere sagen Pfeffer; und dann gibt es noch sog. “Forte” Produkte die den Wirkstoff Cumerol an Moleküle binden die ihn besser transportieren sollen. – Sauteuer natürlich; empf. sich ev. zur Krebstherapie / Prävention. – Meine Lösung: Tropfen verwenden.
– Wirkstoffe 95% Curcumide muss es sein, auch bei Tabletten, mehr als 1 Curcomid ist auch nicht schlecht, es gibt ja viele.
Wieviele Tropfen: 1 ml= bzb. 28 Tropfen … die Flasche hat 30 ml — also f. 30 Tage.
Wirkt bei:
– Gelenksschmerzen, Rheumatismus
– Leber, Verdauung, Stoffwechsel, Galle, Gehirnschutz, Tropfen, Magen-Darm, Schwermetalle, Entgiftung, Plaqaue, Gehirn, Stammzellenwachstum, Schlaganfall, Krebsabwehr, Cholesterin,
Kurkuma ist das NervenTonikum Nr. 1. – Kurkuma ist einer der best Erforschten Stoffe . Grund: Man erwartet sich Erfolge bei Alzheimer und Gehirns.

– 1998: der schwedische Forscher Björk-Eriksson Uni Göteborg kann die Neubildung von Nervenzellen durch Kurkuma nachweisen. – In einem Gehirnareal wo Gefühle angesiedelt sind.
– Verwertbarkeit: In Fett anrösten od. Tropfen
– imnmer mit hochwertigem Fett wie Avodaco, Olivenöl, Kokosfett, auch heisse Milch nehmen
– mit Pfeffer sog. Piperin i.d. Werbung: Wirkung ist umstritten, Pfeffer reizt dazu Magen/Darm
– CURCUMA FORTE – Patent ACURMIN PLUS am Markt aber teuer
– 95% Curcumide muss es sei
– Möglichst mehrere Curcomide sollten enthalten sein zb. 3
Tropfen:
Der Beste Preis war auf LuckyVitamin zu finden;
Luck-Herb Shop zum Link.
Kurkuma für …
– Zeitschrift Stem Cell Research:  Stammzellen wachsen schneller in einem Bad mit Kurkumin nach. Bildung neuer Nervenzellen bemerkt.
– Selbstheilungskräfte d. Gehirns
– Schlaganfall u. Depression
– die Verdauung, Magen, Darm, Völlegfühl kein „Ronni“ nötig
– Krebsabwehr
–  antimikrobielle und antimykotische Eigenschaften.
– Gehirn-PLAQUE Reinigung
– Magen und Darmerkrankungen, Entgiftet, schützt Leber
– Pilzerkrankungen,
– Ablagerungen in den Blutgefäßen (Cholesterin),
– Ausleitung von Schwermetallen
– Regt den Gallenfluss an
– Krebszellen, Darmkrebs s. Studie AKH
– Leberschützend ( wie alles was gelb und bitter ist )
– Gelenksschmerzen, Rheumatismus
Wirkgehalt in Kapseln sollte mind. 95% Curcuminoide sein!!!

– Lt. einer Studie ist das im Kurkuma gebundene Eisen 400x wirksamer als Eistentabletten.
– Am AKH feierte man Erfolge mit Kurkuma bzgl. Darmkrebs.
Fettabbau ab 1 TL pro Tag! – Kurkuma Fett-Leber Achse.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s